Windräder selbst gemacht

… und so geht´s:

Die vorgestanzten Windradfolien aus der Vorlage drücken und die Zwischenstücke entfernen. Mit einem Stift oder einer spitzen Schere die vorgestanzten Löcher herausdrücken.

Die beiden Windradfolien identisch nebeneinander legen und jeweils auf der gleichen Seite mit bunten Stickern dekorieren. Natürlich können Sie die Windradfolien auch mit Acrylstiften bemalen.

Die beiden Windradfolien Loch auf Loch aufeinander legen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die obere Folie drehen, bis eine Sternform (45°) entsteht.

Die gelochten Spitzen der unteren Windradflügel auf die obere Folie legen.

Anschließend die Folien auf die Achse der Windradmechanik stecken.

 

 

 

 

 

Danach die Folienspitzen mit den Stanzlöchern nacheinander zur Mitte führen und auf die Achse der Windradmechanik legen.

Die gelochte Scheibe aufstecken und mit dem kleinen Pin fixieren.

Die Windradhalterung mit etwas Kleber auf dem Holzstab befestigen.

 

 

 

 

 

 

Nun können Sie Ihre Windräder in den Garten stecken oder damit einen Blumentopf dekorieren.

Der Wind wird sie dann wunderschön drehen lassen.

 

 

 

 

 

 

 

Viel Spaß beim Basteln!

 

Die Anleitung können Sie hier downloaden

Folgen: